X

Amygdalin vs. Laetril

#1 von Sabine H. , 19.01.2016 13:06

Liebe Forumerinnen und Forumer, liebe Frau Rose,

kennt irgendjemand den Unterschied zwischen Amygdalin und Laetril - falls es einen gibt ? Wirken diese beiden Stoffe unterschiedlich bei unterschiedlichen Krebsformen und welches davon meint Vitamin B17 ? DAs ist für einen Laien recht verwirrend, finde ich - vielleicht weiß jemand hier eine verständliche Erklärung - ich wäre dankbar dafür !

Herzliche Grüsse

Sabine


Sabine H.  
Sabine H.
Beiträge: 5
Registriert am: 07.01.2016


RE: Amygdalin vs. Laetril

#2 von Demian ( Gast ) , 20.01.2016 13:30

Man könnte es am besten so einteilen:

Amygdalin (von griech. Amygdala = die Mandel) ist der in Lebensmittel vorkommende Stoff.
Laetril dagegen ist m. W. eine Wortschöpfung von Ernest T. Krebs, dem es gelungen ist, Amygdalin aus den Lebensmitteln zu extrahieren. Da es nun als eine isolierte, kristalline Substanz vorlag, gab er dieser Substanz den Namen Laetril. (Achtung Halbwissen: ich glaube, die Wortschöpfung entsprang aus der Kombination "Amygdalin" und "Nitriloside")

In seiner weiteren Forschungsarbeit zu dieser Substanz kam er zu dem Schluss, dass das Fehlen dieses Stoffs in unserer Nahrung dazu führt, dass Krebs ein zunehmendes Problem der westlichen, industrialisierten Zivilisation ist. Er verglich das Problem mit Skorbut, welcher faktisch ein Vitamin C - Mangel darstellt. Oder Pellagra, ebenfalls eine Vitaminmangelerscheinung. Aus diesem Grund ordnete er Amygdalin/Laetril dem B-Vitamin-Komplex zu. 17 war hier die nächste freie Nummer, und somit war "Vitamin B17" geboren.

Heute wird das in der Regel als erste und oberste Kritik angeführt: "Amygdalin/Vitamin B17 ist ja gar kein Vitamin! Ernest T. Krebs war also eine Pappnase, folglich kann auch die beschriebene Wirkung nicht stimmen!" Dass Ernest T. Krebs jedoch durchaus Talent und Erfahrung auf diesem Gebiet hat, dürfte folgende Tatsache verdeutlichen: Ernst T. Krebs ist anerkannter Entdecker der Pangamsäure bzw. des Vitamin B15. Er scheint also durchaus in der Lage gewesen zu sein, einen Naturstoff als Vitamin zu identifizieren (wenngleich auch hier und heute Vitamin B15 nun auch in der Kritik steht, doch kein Vitamin zu sein...).

Hoffentlich hilft das schon mal ein wenig weiter...

Demian


Demian

RE: Amygdalin vs. Laetril

#3 von Gast , 20.01.2016 14:14

Danke, lieber Demian, demnach gibt es also keinen Unterschied zwischen den beiden "Substanzen", sondern Laetril ist lediglich eine quasi erweiterte Wortschöpfung von Herrn Krebs, um die gewonnene Substanz zu bezeichnen. Im Handel gibt es aber bisher nur Amygdalin und auch Frau Rose stellt eben DIESES her, warum verwendet niemand den Begriff Laetril, der ja aber auch immer mal wieder auftaucht. Irgend jemand schrieb sogar, in Deutschland wäre LAETRIL nicht zu bekommen, Amygdalin dagegen schon..... hmmh.....immer noch recht verwirrend. Na, warten wir mal ab, ob noch jemand etwas mehr Licht in dieses Dunkel bringen kann !

Herzlichst

SABINE



RE: Amygdalin vs. Laetril

#4 von Regina Rose , 20.01.2016 18:30

Hallo,

so ganz stimmt das nicht. Laetril ist halbsynthetisch und wirkt lange nicht so gut wie reines B17, also Amygdalin. Weitere Informationen dazu gibt es z.B. hier: http://b17-vitamin.de/vitamin-b17

Sie können mir für weitere Fragen auch gern eine Mail schreiben oder mich anrufen. Meine Kontaktdaten finden Sie unter b17-vitamin.de/kontakt

LG
Regina Rose


Regina Rose  
Regina Rose
Beiträge: 62
Registriert am: 24.04.2014


RE: Amygdalin vs. Laetril

#5 von Lidia ( Gast ) , 21.01.2016 22:14

Liebe Sabine, sehr geehrte Frau Rose
1. Amygdalin das ist D-(−)-Mandelonitril-β-D-gentiobiosid
2. Amygdalin wird durch beta Glucosidase ( Amygdalase) gespaltet, nicht aber durch alpha Glucosidase
3.Amygdalin und Laetril das sind zwei unterschidliche chemische Substanzen: Laetril - Mandelonitril beta Glucoronid
4. In Tumorgewebe gibt es nur ein Enzym, der Überexprimiert ist: Beta Glucoronidase. Alpha oder beta glucosidase wird in Tumorgewebe nicht exprimiert( bitte in Enzympathologie Bücher vom Richterich Roland vom 1958 nachlesen)
5. Alpha Glucosidase befindet sich reichlich in Darm, Granulozyten, Nieren und in jede Zelle in den Lysosomen nicht nur in en Tumorzellen
6. Laetrile ist eine halb syntetische Substanz die als Patent vom Dr. Krebs angemeldet war. Teoretich. Laetril Als beta Glucoronid kann durch beta Glucoronidase in Tumorgewebe abgebaut werden. Laetrile ist aber in Deutschland nicht zu bekommen. Alle die Behandlung mit Vit. B17 machen, benutzen Amygdalin.
Daher, kann man die Wirkung nicht vergleichen.

mit freundlichen Grüßen


Lidia

RE: Amygdalin vs. Laetril

#6 von Sabine H. ( Gast ) , 24.01.2016 19:53

Liebe Lidia,

das ist aber eine fundierte Antwort, vielen Dank dafür. Das klingt, als hättest du dich mit dem Thema sehr ausführlich beschäftigt und du das Thema wirklich durchblickst. Leider ist das für einen Laien beim 1. und 2. Lesen noch recht komplex. Mal sehen, ob ich durchsteige und dann vielleicht verstehe, warum es da scheinbar ja doch einen Unterschied gibt. Warum gibt es da nur keine einheitliche Meinung ? Manche sagen: JA, da gibt es einen deutlichen Unterschied, auch in der Wirkweise bei Krebs, andere wieder sagen, NEIN, das ist alles das gleiche und es sind nur Synonyme für B17. WEnn dann auch noch die Wirkung unterschiedlich ist, dann müsst doch da bitte gründlicher und sorgfältiger geforscht und mit der Substanz verantwortungsvoller umgegangen werden !! Langsam werde ich skeptisch......

LG Sabine H.


Sabine H.

RE: Amygdalin vs. Laetril

#7 von Sabine H. , 31.01.2016 21:55

Liebe Mitleser und Mitleserinnen,

ich bin etwas irritiert über das Schweigen, dass hier plötzlich herrscht. Warum gibt es denn ausser meinem Beitrag niemanden, den der Beitrag von Lidia nachdenklich macht. Wenn ich es als Laie richtig lese, dann gibt es sehr wohl einen Unterschied zwischen Laetril und Amygdalin, nämlich u.a. den, dass LATERAL scheinbar besser oder gezielter wirkt als Amygdalin ??????? Wenn dem so ist/wäre, dann hab ich mein vieles Geld scheinbar für die weniger wirksame Substanz ausgegeben - DAS WÄRE FATAL !!!!! Ich würde mir wünschen, dass dazu nochmal jemand Stellung nimmt - am liebsten wäre mir das natürlich von Ihnen, liebe Frau Rose, da vermutlich wenige von uns ähnliche Kompetenz haben. B17 scheint demnach ja AMYGDALIN zu sein, somit scheinbar weniger gezielt wirksam in der Tumorzelle !!!!

Ich bitte Euch um Eure Meinung bzw. Stellungnahme - DAS THEMA IST ZU WICHTIG, UM ZU SCHWEIGEN !!!!!

Sabine


Sabine H.  
Sabine H.
Beiträge: 5
Registriert am: 07.01.2016


RE: Amygdalin vs. Laetril

#8 von Regina Rose , 18.02.2016 15:41

Hallo Sabine,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Unsere Doktorin aus dem Labor, von Haus aus Doktorin der Biomedizin, gibt dazu das Statement ab, dass sich die beiden Substanzen nur durch ein einziges Molekül unterscheiden und dass Amygdalin der wahre Krebs-Killer ist. Ich werde sie bitten, einen direkten Vergleich beider Substanzen zu dokumentieren und melde mich dann wieder.

LG
Regina Rose


Regina Rose  
Regina Rose
Beiträge: 62
Registriert am: 24.04.2014


RE: Amygdalin vs. Laetril

#9 von Gast , 21.02.2016 09:02

Danke, liebe Frau Rose, dass Sie sich der Sache annehmen. Ich bin in der Tat absolut verunsichert, was die Wirkweise dieser beiden Substanzen angeht. Wie darf ich denn dann, wenn Amygdalin der ECHTE KREBSKILLER IST, die doch sehr kompetente Ausführung von "Lidia" einsortieren? Was sagt Ihre Doktorin denn zu dieser Ausführung. Das ist ja schon irritierend und verwirrend, vor allem, wenn man so wie ich als Laie darauf schaut. Ich habe mich mit Amygdalin als Insulin-potenzierte-Therapie behandeln lassen und danach noch lange per Infusion, als Tropfen und Kapseln eingenommen - und SEHR VIEL GELD dafür ausgegeben. Der gewünschte Erfolg hat sich jedoch nicht in dem Maß eingestellt, wie erhofft. Auch meine Freundin, die mit B17 intensiv behandelt wurde, ist an ihrem Tumor verstorben. Daher wühlt mich eine solche Unsicherheit in besonderem Maße auf. Und daher bin ich dankbar, wenn es hier eine eindeutige Informationslage gibt. Ich hoffe, Ihre Doktorin kann die Argumente/These von "Lidia" erklären, denn ich glaube nicht, dass "Lidia" hier völlig falsch liegt, oder ?

Herzlichen Dank für alle Mühe !

Sabine



   

Erfolgreiche B17 Anwender gesucht!
Fragen eines Nichtbetroffenen

Direkt zur B17-Therapie
disconnected Krebs-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor