X

Ein Plattenepithelkarzinom

#1 von Solveig Imlau , 23.08.2015 13:34

Das Plattenepithelkarzinom liegt am rechten Oberlappens mit Thoraxwand-Infiltration und Destruktion der 5. Rippe. Da das Karzinom an der 5. Rippe stößt, war eine OP nicht möglich. Die Schmerzen sind entsprechend groß, vor allem wenn es auf den Abend und der Nacht zugeht. Da helfen nur noch 4-5 Tabletten Ibuprofen und DMSO, wobei ich nicht sicher bin, ob das DMSO zur Linderung beiträgt, da ich es erst seit gestern nehme. Das Morphinsulfat hat gar nicht geholfen und das Sevedol auch nicht, ist auch so was wie Morphin.

Nun hoffe ich inständig, dass mir hier geholfen werden kann, vor allem, um die ständigen Schmerzen loszuwerden. Meine Frage ist, kann Vitamin B17 die Schmerzen nehmen oder gar den Krebs heilen?

Liebe Grüße
Solveig


Solveig Imlau  
Solveig Imlau
Beiträge: 2
Registriert am: 23.08.2015


RE: Ein Plattenepithelkarzinom

#2 von Regina Rose , 26.08.2015 15:35

Liebe Frau Solvier Imlau,

B17 nimmt Schmerzen und B17 greift sofort, wenn es appliziert wird, Krebszellen an. Da bei uns jeder individuell behandelt wird, erhält jeder sein eigenes Konzept und im Bedarfsfall auch biologische Schmerztherapie.
DMSO wirkt sehr stark Schmerz lindernd, vorausgesetzt man gibt es in die Infusion hinein.

Wenn sie etwas mehr Infos haben wollen, dann schicken sie mir gerne Ihre Befunde per Mail, dann kann ich Ihnen einen konkreten Vorschlag machen.

Liebe Grüße

Regina Rose


Anna Elisabeth hat sich bedankt!
Regina Rose  
Regina Rose
Beiträge: 62
Registriert am: 24.04.2014


   

Welche Erfahrungen haben Sie mit Krebstherapien gemacht?
Frage zu B17

Direkt zur B17-Therapie
disconnected Krebs-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor